Raw Energy Balls mit Schokolade
Food und Health

REZEPT ROHKOST ENERGY BALLS – EINFACH, VEGAN, LECKER

Vor einigen Wochen bin ich auf Rohkost Energy Balls und das Kochbuch Deliciously Ella: Genial gesundes Essen für ein glückliches Leben aufmerksam geworden und habe es mir kurzer Hand gekauft. Ella führt seit mehreren Jahren einen tollen und weltweit bekannten Foodblog. Ich würde ihr Ernährungskonzept als super gesund und sehr einfach beschreiben. Ihre Rezepte sind vegan und basieren auf frischem Gemüse und Obst, Körnern, Hülsenfrüchten und einigen wenigen Basiszutaten wie Datteln, Tahini und Apfelessig. Ganz nach dem Motto…

Love Your Life, Love Your Food, Love Yourself

Weil ich mich so für die Rezepte und die Grundidee ihrer Ernährungsweise begeistert habe, konnte ich nicht anders und habe eine Großbestellung bei Allyouneed Fresh aufgegeben. Ich habe noch nie in einem Online-Supermarkt eingekauft. Die beiden größten Vorteile sind für mich, dass es eine Suchfunktion gibt und ich nicht ewig durch die Gänge schleichen oder hilflose Verkäufer belästigen muss und, dass die Tüten direkt vor die Tür geliefert werden und man sich das Schleppen sparen kann.

Nachdem ich mit allen wichtigen Zutaten ausgestattet war, entschied ich mich die Rohkost-Brownies von Ella in abgewandelter Form auszuprobieren.

Rezept Rohkost Energy Balls

Zutaten für circa 40 Bällchen

  • 400 Gramm Datteln
  • 200 Gramm Nüsse (Bsp.: Walnüsse, Pecannüsse, Paranüsse)
  • 4 Esslöffel Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • Kuvertüre, Kakao & Zimt nach Belieben

Zubereitung

  1. Nüsse in den Mixer geben und zerkleinern
  2. Datteln und Sirup (und wer mag Kakao) hinzufügen und solange mixen bis eine klebrige, sämige Masse entsteht
  3. Masse aus dem Mixer holen und zu kleinen Kugeln formen
  4. Kugeln nach Belieben in Zimt und Kakao wälzen oder mit Kuvertüre überziehen
  5. Die fertigen Energy Balls zum hart Werden ins Gefrierfach packen

 

Rohkost-Brownies Deliciously Ella

Zutaten Energy Balls

Walnüsse in Mixer

Datteln und Walnüsse im Mixer

Zubereitung Energy Balls

Energy Balls Zubereitung

Teig Energy Balls

Raw Energy Balls

Dattelpralinen mit Kakao

Rohkost-Kugel

Rohkost Energy Balls

Nährwerte

pro Bällchen à 15 Gramm

65 kcal

0,85 Gramm Eiweiß

8,2 Gramm Kohlenhydrate

3,27 Gramm Fett

Ich habe die Energy Balls bereits meinen Freunden, meinem Freund, meinen Mitbewohnern und meinen Kollegen angedreht und ALLE fanden sie lecker. Geschmacklich sind sie also toll und für mich ein perfekter Süßigkeitenersatz. Ich lasse sie einfach im Eisfach und hole mir jedes mal ein Bällchen, wenn ich eigentlich Schokolade oder Gummibärchen essen würde.

Auch wenn die Rohkost-Pralinen durch die Nüsse und Datteln viele Kalorien haben, sind sie sozusagen eine gesunde Süßigkeit, denn die Inhaltsstoffe sind gut für unseren Körper. Ich bin begeistert von den Rohkost Energy Balls von Ella und werde sie auf jeden Fall auch mit anderen Nüssen ausprobieren.[rev_slider alias=“ausfreudeambloggen“]

Comments (10)

  • Mit Abstand die beste Süßigkeit die ich je gegessen habe…:)

    Antworten
    • Zu gut um wahr zu sein 😀

      Antworten
  • Mensch, tolle Bilder! Was für ein Objektiv hast du???

    Antworten
    • Festbrennweite 50 mm 🙂

      Antworten
  • Ich hab noch keine bekommen

    Antworten
    • Beim nächsten Besuch mache ich dir welche :*

      Antworten
  • […] und Blogs aufmerksam geworden und teste nun immer mehr vegane Gerichte (wie zum Beispiel die Energy Balls). So habe ich neulich ein Rezept für veganen Eischnee entdeckt, welcher auch als Aquafaba […]

    Antworten
  • Mmmh, das sind also die Energie Balls von denen du immer geredet hast 😀 Die sehen wirklich verdammt lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    Antworten
    • Hey Hella, schön dich hier zu sehen 🙂 Jap, das sind sie! Liebe Grüße, Ulle

      Antworten
  • […] Das Wellness-Event begann mit einer freundlichen Begrüßung und einem Eistee für Lisa. Es handelte sich hierbei um aufgegossenen goodme Tee, der gekühlt wurde und super erfrischend war. Ich entschied mich für einen grünen Smoothie mit Spinat und Avocado, der auch köstlich geschmeckt hat. Dazu gab es das passende Energy Bällchen, die ich wie vielleicht der ein oder andere weiß, auch gerne selber mache (Rezept findet ihr hier). […]

    Antworten

Write a comment